Skip to content

Der schnelle Webtipp: #Mehr Komplimente!

Komplimente, Komplimente! Schon die Sportfreunde Stiller haben damit viele Herzen gewonnen:

Ich wollte Dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist – Ein Kompliment, Sportfreunde Stiller (2002)

Gut, das war irgendwo auch eines dieser Liebeslieder… trotzdem machen wir viel zu wenig Komplimente! Jeder Zweite zuckt vermutlich zusammen, wenn er ein Kompliment bekommt (oder sagt weiblicherseits: „Ach, das ist doch nicht der Rede wert“). Schluss damit! Ich bin gerade über das Blog-Projekt von Rosa Stark gestolpert. Die Psychologie-Studentin bloggt täglich über Begegnungen mit Fremden und ihre Reaktion auf ein Kompliment von Rosa. Das Ergebnis ist einfach toll! Schau dir ihren Blog „A compliment a day“ an. Hier finden sich Logbucheinträge mit Fotos und Situationsbeschreibung, wen Rosa angesprochen hat.

Die Fotos sprechen Bände!

Ihre Philosophie: Nichts macht gegenseitig zu glücklich, wie ein echtes Kompliment.
Wir reden hier übrigens nicht über: „Hey Kleine, du hast tolle Augen…dein Vater muss ein Dieb gewesen sein..“ und ähnliche 0815-Sprüche. Beschäftige dich mit deinem Gegenüber, was es zu sagen hat (tolle Gedanken), wie seine Stimme klingt, und, und und.
Bei genauerem Hinsehen hat jeder Fremde schöne und wertvolle Seiten.

„Kindness doesn’t cost a dime but it’s priceless.“

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.