Skip to content

Der schnelle Webtipp: Stalking-Tipps vom SEO-Profi

Was dein Foto alles verrät und warum sich dein Stalker freut

Eben bin ich bei Facebook über ein Posting von einem meiner Dozenten gestolpert. Aus meinem Seminar weiß ich, der Mann weiß wovon er spricht. Der Blog-Beitrag ist leider gruselig! Felix beschreibt nämlich, wie wir hinter die Kulissen von Tinder-Accounts kommen!

Juhuu! Dein Stalker ist watching you!

Wir stalken ja alle manchmal die ein oder andere Person im Netz. Wir glauben aber mit den richtigen Privatsphäre-Einstellungen sind wir, unsere Identität und unsere Daten sicher. Dumm, dass die Google-Bilder-Suche auch rückwärts funktioniert. Wer bei Tinder ein Foto nutzt, dass er/sie auch sonst irgendwo hochgeladen hat, ist schnell wiederzufinden. Alles was dafür nötig ist: Einen Screenshot machen und das Bild durch Google jagen. Lerneffekt für Tinder-Freunde: Überlege dir, ob du nicht einen Extra-Namen und ein Extra-Bild nur für Facebook und Tinder nutzen willst. So bist du nicht überall per Bildersuche wieder zu finden. Lerneffekt für Hobbystalker: Nicht nur der Name deiner Begierde spuckt dir viele Infos aus.

Weitere gute Tipps zum Thema Onlinerecherche und Factchecking gibt es auch von Sebastian Brinkmann bei journalisten-tools.de.

 

5 Comments

    • Gerne! Deine Tipps sind einfach gut.

  1. Danke auch für die Erwähnung meines Beitrags :-D

    Dabei ist das sogar noch ziemlich simpel… Wenn man mal die Facebook Graph Search einbezieht, kommt man hinter fast jeden Tinder-Account. Man sollte es halt wissen und wie du schon schreibst, sich darauf einstellen ;-)

    Kleiner Tipp: Neues Bild bei Facebook hochladen, Sichtbarkeit auf „Nur ich“ stellen und das dann bei Tinder verwenden. Dann ist zumindest die Bildersuche ausgeschaltet…

    • Hallo Felix! Danke für den Tipp mit Mehrwert. Gebe ihn sehr gerne weiter =)

    • Stefan Stefan

      Hi Felix, das funktioniert allerdings nur andersrum. Erst bei Tinder reinladen, dann auf „nur ich“ stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.